Prof. Peter Raab

Grundlagen der Gestaltung 3+4, Projektarbeit

Statement

Kaum eine andere Disziplin liegt derart stark im Fokus des allgemeinen öffentlichen Interesses und in der Regel oberflächlicher und unreflektierter Auseinandersetzung wie Design.
Es lässt sich weder auf Gestaltung der „Oberfläche“ reduzieren, noch bieten Slogans wie „form follows function„ auch nur annähernd Orientierung bei der Interpretation und Aneignung produktsprachlicher Zusammenhänge. Gerade bei zunehmend von der Unmittelbarkeit ihrer Wirkung losgelösten Leistungs- und Nutzungszusammenhängen und der Beliebigkeit von Ornamenthaftigkeit dominierten Benutzeroberflächen und Interfaces.

Integrierte Gestaltungsansätze, die den Benutzer in ihrem Produkt und Werteverständnis abholen und begleiten, gewinnen an Bedeutung – Modelle, die in der Lage sind die innere Logik eines Leistungsangebotes und dessen Gebrauchs mit relevanten gesellschaftskulturellen Rahmenbedingungen und den unmittelbaren Bedürfnissen der Benutzer abzugleichen und mit unter in ihrer scheinbaren Widersprüchlichkeit neue Sinnzusammenhänge zu realisieren. Hier liegen Perspektiven ebenso wie auch originäre Aufgaben von Design gleichermaßen.

Beruflicher Werdegang

  • 1955 geboren
  • 1978 bis 1983 Studium Industrial-Design an der FH / München / Diplom
  • 1983 bis 1985 Studium Produktgestaltung an der HfG / Offenbach / Diplom
  • 1988 bis 1998 angestellt bei – Moll-Design / Schwäbisch-Gmünd – Goldbach Raumsysteme GmbH : Leiter der Entwicklung für die Produktbereiche Büromöbel und Innenausbau – Dauphin Bürositzmöbel GmbH: Leiter der Entwicklung und Design Lehraufträge an der FH Darmstadt und FH Dessau
  • 1998 Berufung zum Professor
  • 2001 Gründung von vision.institut für designtransferTätigkeit als freier Designer

Eigene Projekte

coburg – designlab // unplugged in progress

coburg-designlab / unplugged in progress ist eine bestandsaufnahme über ausgewählte arbeiten und prozesse des coburg-designlab . das coburg-designlab versteht sich als eine offene plattform für generatives und experimentelles arbeiten in designprozessen . 2005 ursprünglich für designforschungen rund um rapidprototyping und 3-scanning von prof.peter raaban der hochschule coburg gegründet , bietet es mittlerweile einen breiten rahmen für materialexperimente bis zu interaktiven produkten und installationen . dieses buch vermittelt ungefiltert einen eindruck über die arbeiten und ergebnisse aus sicht der beteiligten und studierenden .