mixfix

Alexander Roser und Felix Oswald

Wie erfindet man ein Produkt neu, welches nicht neu erfunden werden möchte? Ein Stabmixer oder auch „Zauberstab“ ist ein geschätztes Werkzeug vieler Hausfrauen und besticht durch einfache Bedienbarkeit.

Das Ziel unser Studienarbeit war es, einen funktionalen Stabmixer mit neuem Erlebnissmoment zu entwickeln. Dabei sollten einfache Handhabung und leichte Reinigung nicht vernachlässigt werden. Produkte die nicht verwendet werden, sollen in den Hintergrund treten.

Unser Stabmixer folgt diesem Prinzip und hält sich, wenn nicht in Gebrauch, zurück. MiXfiX funktioniert durch eine einfache Drehbewegung, die sowohl die Glocke aus Federblech, als auch den ergonomisch geformten Startknopf frei gibt. Intuitiv und mit Aufforderungscharakter lässt sich der Stabmixer fertig zum Gebrauch herausfahren.

Alle technischen Bauteile sind geschützt im Innenteil des Stabmixers untergebracht. Die Außenhülle kann durch das Fortsetzten der Drehbewegung vom Innenteil getrennt werden. Die Mixglocke kann dann gewechselt und gereinigt werden.

Ein wichtiger Punkt der Produktentwicklung, ist der intelligente Umgang mit Ressourcen. Unser Stabmixer ist nachhaltig, da komplett zerlegbar. Die einzelnen Bauteile können herausgenommen und ausgetauscht werden. Die Außenhülle fängt Stürze und Schläge ab und kann, falls beschädigt, ersetzt werden. Das Innenteil kann aufgeschraubt und Einzelteile repariert werden. Die hässlichen Schrauben sind dank der Außenhülle nicht sichtbar.

MiXfiX folgt einer klaren Gestaltung und verzichtet bis ins letzte Detail auf überflüssige Einzelteile. Der Stabmixer erscheint in seiner passiven Position elegant und unauffällig, lässt sich jedoch in ein Werkzeug mit uneingeschränkter Funktion verwandeln.